Kinderrechte in Deutschland
Engagement – Information – Vernetzung

Lisa Fischer

Fachstelle Kinder- und Jugendbeteiligung

030 - 30 86 93-38

Informationen und Links

Auf dieser Seite haben wir Informationen zusammengestellt, die die Gründung oder die Arbeit eines Kinder- und Jugendparlaments erleichtern und stärken sollen.


How to: Kinder- und Jugendparlamente - digital

Kinder- und Jugendparlamente in den Zeiten von Corona? Diese Frage stellen sich momentan viele Kinder- und Jugendparlamente und betreuende Fachkräfte. Sitzungen entfallen, Veranstaltungen werden abgesagt oder verschoben und Spiel und Spaß kommen zu kurz.

Wir haben deshalb eine Sammlung mit Tipps und Anregungen für Kinder- und Jugendparlamente zur digitalen Zusammenarbeit erstellt. Sie ist in folgende Kategorien eingeteilt: Digitale Tools für Kinder- und Jugendparlamente, Best Practice: wie machen es andere? und For fun: Quiz, Podcast-Beispiele und Co. 

Hier geht´s zur Liste.


Wo gibt's Geld für KiJuPas?

Ohne Moos nix los. Engagement braucht auch finanziellen Background, sei es für Fahrtkosten zum Vernetzungstreffen oder für Materialien in den Sitzungen. Idealerweise erhält das KiJuPa ein jährliches und ausreichendes Budget von der Gemeinde. Gleichzeitig können zusätzliche Mittel aus anderen Quellen gewonnen werden. Die Initiative Starke Kinder- und Jugendparlamente vergibt selbst keine Fördermittel.

Hier haben wir Fördermöglichkeiten aufgelistet.


Lesetipps

Rund um das Thema Kinder- und Jugendbeteiligung gibt es sehr viel Wissen und Literatur. Im Folgenden haben wir einige Studien, Links und andere Materialien zusammengestellt, in denen ein Fokus Kinder- und Jugendparlamente ist. Die Auflistung hat weder den Anspruch auf Vollständigkeit, noch sind wir für die Inhalte verantwortlich. Die Sammlung beinhaltet Lesetipps, die dem ein oder anderen Kinder- und Jugendparlament oder der ein oder anderen Fachkraft hilfreich sein könnten.

Hier geht´s zur Liste.


Ländersteckbriefe

In Deutschland gibt es rund 800 Kinder- und Jugendparlamente und verwandte repräsentative Kinder- und Jugendbeteiligungsformate auf kommunaler Ebende. Sie alle sind Teil einer vielfältigen Beteiligungslandschaft.

Doch an wen können sie sich bei Fragen und Unterstützungsbedarf wenden?
Wer sind ihre Ansprechpersonen auf Landesebene?
Wie ist die gesetzliche Lage zu Beteiligung im Bundesland?
Welche Möglichkeiten auf Förderung gibt es?
Wie sind die Kinder- und Jugendparlamente im Bundesland vernetzt?

Die Antworten auf diese Fragen sind in den 16 Bundesländern etwas unterschiedlich. Deshalb haben wir für die 16 Bundesländer 16 Steckbriefe erstellt. Hier geht es zu den Steckbriefen der Bundesländer.