Kinderrechte in Deutschland
Engagement – Information – Vernetzung

METHODENDATENBANK - KINDERRECHTE.DE

Obstkorb
Obstsalat

Kurzbeschreibung:

Ein Kreisspiel, bei dem immer 4-6 Personen eine Obstsorte darstellen. Ein Spieler in der Mitte ruft zwei Obstsorten auf, die betreffenden Spieler müssen die Plätze tauschen. Auch der Spieler in der Mitte versucht, einen freien Platz zu erwischen. Wer keinen findet, ruft die nächsten Obstsorten auf.

Methodentyp:
Spiel
Altersgruppe:
4 - 99
Gruppengröße:
16 - 30
Dauer:
ca. 15 Minuten
Verfahrensart:
sich bewegen
Phase:
am Anfang
zwischendurch
in den Pausen
Spielart:
Bewegungsspiel
Kreisspiel
Spielcharakter:
Spiel ohne Gewinner
Anzahl Personal:
1
Personal:
(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter
Benötogtes Material:
kein
Meterialbedarf:
kein
Sozialform:
in der Gesamtgruppe
Ziele:
Eis brechen und entmuffeln (allgemeines Warming up)
Spaß haben und lachen
Abbau von Bewegungsdefiziten/Intensive Bewegung
Aktivierung bei Lustlosigkeit
Durchführung:

1. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sitzen im Stuhlkreis und werden in mehrere Obstsorten eingeteilt z.B. in Kirschen, Äpfel, Birnen, Bananen, Apfelsinen usw. (je nach Gruppengröße 4-6 Obstsorten) insgesamt.

2. Nun geht die Spielleitung in die Mitte des Kreises, ihr Stuhl wird beiseite gerückt.

3. Die Spielleitung ruft nun zwei Obstsorten aus, z.B. "Kirschen" und "Bananen". Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die zu diesen Obstsorten gehören, müssen ihre Plätze tauschen.

4. Die Spielleitung versucht dabei, für sich einen freien Platz zu finden.

5. Wer übrigbleibt, geht in die Kreismitte und ruft wiederum zwei Obstsorten auf, die dieses Mal tauschen müssen.

6. Ruft er aber "Obstkorb", so müssen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Plätze wechseln.

Hinweise zur Durchführung:

- Zum Verteilen der Obstsorten auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bietet es sich an, Zettel vorzubereiten, auf denen die Obsorten verteilt sind. Eine einfache Methode ist es, die Gruppen 4-er, 5-er, 6-er Atome bilden zu lassen, denen dann die Obstsorten zugeordnet werden. Danach setzen sich alle wieder in den Kreis.

Pädagogische Hinweise:

- Das Spiel kann einen sehr dynamischen Verlauf nehmen..

Varianten:

Variante 1: Die Thematik lässt sich beliebig variieren. So können die Gruppen beispielsweise nach Fischarten (Haifisch, Thunfisch, Lachs u.ä.) oder nach Berufen (Elektriker, Schreiner, Maler, Maurer u.ä.) usw. eingeteilt werden. Fantasie und Angemessenheit geben bei der Auswahl den Ton an.

Sonstiges:

keine Angaben

Beispiel:

kein Beispiel vorhanden