Kinderrechte in Deutschland
Engagement – Information – Vernetzung

METHODENDATENBANK - KINDERRECHTE.DE

Hausmannhockey
Stocklappen
Hausfrauenhockey
Schrubberhockey

Kurzbeschreibung:

Ein Mannschaftsspiel, bei dem immer zwei Teilnehmer/innen gegeneinander mit Besenstiel und Putzlappen Hockey spielen.

Methodentyp:
Spiel
Altersgruppe:
6 - 99
Gruppengröße:
8 - 20
Dauer:
ca. 30 Minuten
Verfahrensart:
sich bewegen
Phase:
in den Pausen
Spielart:
Bewegungsspiel
Actionspiel
Mannschaftsspiel
Spielcharakter:
Spiel mit einer (Teil-)Gruppe als Gewinner
Anzahl Personal:
1
Personal:
(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter
Benötogtes Material:
zwei Stühle (Tore), zwei Besenstiele, ein alter Lumpen oder Lappen
Meterialbedarf:
gering
Sozialform:
in Paaren
in der Gesamtgruppe
Ziele:
Eis brechen und entmuffeln (allgemeines Warming up)
Spaß haben und lachen
Abbau von Bewegungsdefiziten/Intensive Bewegung
Aktivierung bei Lustlosigkeit
Durchführung:

1. Zwei gleichstarke Gruppen sitzen sich gegenüber. In ihrer Mitte befindet sich das Spielfeld.

2. Jede Gruppe zählt für sich mit "1" beginnend durch. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die die jeweils gleichen Zahlen erhalten haben, treten gegeneinander an.

3. In der Mitte des Spielfelds liegen zwei Besenstiele und ein Putzlappen. Auf jeder Seite des Spielfeldes steht ein Stuhl als Tor.

4. Die Spielleitung ruft nun eine Zahl. Die beiden angesprochenen Teilnehmer/innen rennen los, schnappen sich je einen Besenstiel und versuchen damit, so schnell wie möglich den Lappen in das gegnerische Tor zu befördern.

5. Die Tore werden gezählt. Die Mannschaft mit den meisten Toren hat gewonnen.

Hinweise zur Durchführung:

- Es ist nicht erlaubt, die Hände und Füsse zu benutzen, um den Lappen ins "Tor" zu befördern. Aus Sicherheitsgründen sollte der Besenstiel immer gegen den Boden gerichtet sein.

- Elfmeter gibt es bei groben Fouls und dann, wenn ein/e Teilnehmer/in auf dem Lappen steht.

Pädagogische Hinweise:

keine

Varianten:

keine

Sonstiges:

keine Angaben

Beispiel:

kein Beispiel vorhanden