Kinderrechte in Deutschland
Engagement – Information – Vernetzung

METHODENDATENBANK - KINDERRECHTE.DE

Schulterklopfen

Kurzbeschreibung:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer loben sich gegenseitig für ihre Leistung.

Methodentyp:
Spiel
Altersgruppe:
3 - 99
Gruppengröße:
10 - 100
Dauer:
ca. 5 Minuten
Verfahrensart:
mit (Körper-) Zeichen
Phase:
zwischendurch
Arbeitsphase
Spielart:
Abschiedsspiel
Spielcharakter:
Spiel ohne Gewinner
Anzahl Personal:
1
Personal:
(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter
Benötogtes Material:
kein
Meterialbedarf:
kein
Sozialform:
in der Gesamtgruppe
Ziele:
Teilnehmerinnen und Teilnehmer verabschieden
sich für Geleistetes loben
Durchführung:

1. Das Spiel ist ein schöner Abschluß vor dem Auseinandergehen der Gesamtgruppe.

2. Da Lob immer wichtig ist, klopfen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegenseitig auf die Schulter und sagen sich mehrmals: "Das haben wir aber gut gemacht!"

Hinweise zur Durchführung:

keine

Pädagogische Hinweise:

keine

Varianten:

Variante 1: Eine schöne Variante ist es, einen Kreis zu bilden. Nun machen alle ein Vierteldrehung nach rechts, so dass jeder auf den Hinterkopf der Person vor ihm blickt. Nachdem alle die Hände auf die Schultern der Vorderfrau oder des Vordermannes gelegt haben, kann es losgehen. Mit den Worten "Das haben wir aber gut gemacht" wird nun gleichzeitig und im Kreis gelobt und auf die Schultern geklopft.

Sonstiges:

keine Angaben

Beispiel:

kein Beispiel vorhanden