Kinderrechte in Deutschland
Engagement – Information – Vernetzung

METHODENDATENBANK - KINDERRECHTE.DE

Emma
Otto
Willi-Club

Kurzbeschreibung:

Im Kreis herum versuchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer herauszufinden, was Emma (wahlweise Otto) mag und was nicht. Das ist nicht einfach, denn "Emma mag Wasser, wäscht sich aber nie".

Methodentyp:
Spiel
Altersgruppe:
8 - 99
Gruppengröße:
10 - 30
Dauer:
ca. 15 Minuten
Verfahrensart:
sprechen
hören
Phase:
am Anfang
zwischendurch
in den Pausen
Spielart:
Logikspiel
Anzahl Personal:
1
Personal:
(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter
Benötogtes Material:
kein
Meterialbedarf:
kein
Sozialform:
in der Gesamtgruppe
Ziele:
Förderung und Wiederherstellung der Konzentration
Ruhe in die Gruppe bringen
Förderung und Entwicklung von Problemlösefähigkeiten
Durchführung:

1. Die Spielleitung beginnt mit folgender Aussage (diese kann beliebig variiert werden): "Emma mag summen, aber singen mag sie nicht" oder "Emma mag Wasser, wäscht sich aber nie."

2. Danach fordert sie die Mitspielerinnen und Mitspieler auf, weitere Dinge oder Tätigkeiten zu nennen, die Emma mag und nicht mag.

Lösung: In diesem Fall mag Emma alles, was mit einem Doppelkonsonanten geschrieben wird.

3. Das Spiel geht reihum, bis alle Mitspielerinnen und Mitspieler herausgefunden haben, was Emma mag und was nicht.

Hinweise zur Durchführung:

- Bei jüngeren Kindern sollte man sich vorher vergewissern, dass allen Kinder die Schreibweise von Doppelkonsonanten bekannt ist und sie über ausreichende Lese- und Schreibkompetenz verfügen.

- Die Spielleitung sollte sich vorher vergewissern, dass das Spiel nicht all zu vielen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekannt ist.

- Am besten die Lösung nie verraten, sondern warten, bis alle die Lösung gefunden haben.

Pädagogische Hinweise:

keine

Varianten:

Variation 1: Das Spiel heißt auch manchmal WILLI-CLUB. Hierbei geht es dann darum, dass im Willi-Fan-Club jede/r Mitglied werden kann, die/der die Aufnahmebedingung erfüllt, nämlich zu wissen, was Willi mag und was nicht. Hier lauten die Beispiele dann. "Willi mag Suppe, aber Eier mag er nicht", "Willi mag Ratten, aber er mag keine Mäuse", "Er mag schwimmen, baden mag er nicht".

Variation 2: siehe "Apfelsinchen"

Sonstiges:

keine Angaben

Beispiel:

kein Beispiel vorhanden