Kinderrechte in Deutschland
Engagement – Information – Vernetzung

Zivilgesellschaft in Aktion

Initiative "Kinderrechte ins Grundgesetz"

Öffentlichkeitswirksame Aktion am 22. Mai

Wo erreicht man die meisten Menschen heute? In den sozialen Medien. Deswegen läuft die gemeinsameAktion genau dort. Und Sie möchten wir unbedingt dabei haben! So einfach geht´s:

  1. Vervollständigen Sie den Satz "Kinderrechte ins Grundgesetz, damit..."
  2. Am 22. Mai posten, twittern, instagrammen, oder bloggen Sie diesen kompletten Satz und ergänzen #kigg19
  3. Fertig!

Beispielsätze von "Kinderrechte ins Grundgesetz, damit..." sowie Argumente, warum die Kinderrechte ins Grundgesetz gehören, finden Sie hier.

Der Koalitionsvertrag der Bundesregierung sieht erstmalig und eindeutig die Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz vor. Derzeit arbeitet eine Bund-Länder-AG an einem Formulierungsvorschlag des Gesetzestextes, der bis Ende 2019 vorgelegt werden soll. Dieser Prozess darf nicht für sich allein stehen, sondern er muss seine Triebkraft aus der breiten zivilgesellschaftlichen Akzeptanz und Forderung ziehen können.

Weitere Informationen

Warum sollten die Kinderrechte ins Grundgesetz aufgenommen werden? Was würde diese Änderung den Kindern bringen? Alle Informationen rund um das Thema Kinderrechte ins Grundgesetz finden Sie hier.

Möchten Sie Teil der Initiative werden?

Wir freuen uns über weitere Organisationen oder Unternehmen, die sich der Initiative anschließen möchten! Das Deutsche Kinderhilfswerk bietet allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern aktuelle Informationen zum politischen Prozess, eine digitale Vernetzungsmöglichkeit für gemeinsame Aktionen und die Option, selbst Informationen im Netzwerk der Initiative zu verbreiten. Bitte melden Sie sich bei Daniela Tews unter Tel. 030 30 86 93 - 61 oder tews@dkhw.de.