Kinderrechte in Deutschland
Engagement – Information – Vernetzung

Lisa Fischer

Fachstelle Kinder- und Jugendbeteiligung

030 - 30 86 93-38
Informationen aus den Bundesländern

Sachsen-Anhalt


Kinder- und Jugendgremien

In Sachsen-Anhalt existieren derzeit etwa 15 Kinder- und Jugendgremien.


Ansprechpersonen auf Landesebene

Bei Fragen und Anliegen zu Beteiligung und Gremienarbeit gibt es in Sachsen-Anhalt u.a. folgende Kontakte:

Landeszentrum Jugend und Kommune
Maria Burkhardt
Teleon: 03931 / 52 09 218
E-Mail: maria.burkhardt@kinderstaerken-ev.de
Web: www.jugend-kommune.de

und

Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration
Kinderbeauftragter
Holger Paech
Teleon: 0391 / 567 40 41
E-Mail: Kinder-und-Jugendbeauftragter@ms.sachsen-anhalt.de
Web: www.kinderbeauftragter.sachsen-anhalt.de


Veranstaltungen

Aktuell gibt es keine Termine.


Fördermöglichkeiten

Themenfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes
zu Themen wie Kinderpolitik, Spielräume, Medienkompetenz, Kinderkultur
Förderhöhe: i.d.R. max. 5.000 Euro
Antragsfrist: jeweils der 31. März und der 30. September eines Kalenderjahres
Weitere Informationen gibt es hier.

oder auch
Sonderfonds wie "Flüchtlingskinder in Deutschland" und "Gesunde Ernährung"
Antragsfrist: fortlaufend
Weitere Informationen gibt es hier.

LOTTO Sachsen-Anhalt
Förderungshöhe: bis zu 75.000€
Antragsfrist: 
Weitere Informationen gibt es hier

Weiterhin hier eine Übersicht von „Jugend in Aktion“ und „freistil – Jugend engagiert in Sachsen-Anhalt“.


Beteiligungsrechte für Kinder und Jugendliche

LANDESEBENE

Wahlalter bei Landtagswahlen: 18

Beteiligungsrechte in der Landesverfassung

Verfassung des Landes Sachsen-Anhalt
Artikel 11 - Eltern und Kinder
(1) Jedes Kind hat ein Recht auf Achtung seiner Würde als eigenständige Persönlichkeit, auf gewaltfreie Erziehung und auf den besonderen Schutz der Gemeinschaft vor Gewalt sowie körperlicher und seelischer Misshandlung und Vernachlässigung.
(2) Eltern haben das Recht und die Pflicht zur Erziehung ihrer Kinder. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.
(3) Jedes Kind hat nach Maßgabe des Gesetzes einen Anspruch auf Erziehung, Bildung, Betreuung und Versorgung in einer Tageseinrichtung.
(4) Kinderarbeit ist verboten.

Der komplette Abschnitt in der Landesverfassung kann hier nachgelesen werden.

KOMMUNALE EBENE

Wahlalter für Kommunalwahlen: 16

Beteiligungsrechte im Kommunalverfassungsgesetz

Kommunalverfassungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (KVG LSA)
§80  Beteiligung gesellschaftlicher Gruppen
Die Kommunen sollen Kinder und Jugendliche, Senioren, Menschen mit Behinderungen, Zuwanderer und andere gesellschaftlich bedeutsame Gruppen bei Planungen und Vorhaben, die deren spezifische Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen. Hierzu können geeignete Verfahren entwickelt, Beiräte gebildet oder Beauftragte bestellt werden. Das Nähere, insbesondere zur Bildung, zu den Aufgaben und zu den Mitgliedern der Beiräte, wird durch kommunale Satzung bestimmt.

Der komplette Abschnitt im Kommunalverfassungsgesetz kann hier nachgelesen werden.


Weitere Informationen

DasLandeszentrum Jugend + Kommune informiert auf seiner Seite über aktuelle Entwicklungen und Aktionen zu u.a. Beteiligung von Jugendlichen in der Kommune in Sachsen-Anhalt.

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat eine Zusammenstellung der Beteiligungsrechte von Kindern und Jugendlichen herausgegeben. Sie vergleicht die gesetzlichen Bestimmungen in den Bundesländern hinsichtlich der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen.