Kinderrechte in Deutschland
Engagement – Information – Vernetzung

Sebastian Schiller

Leiter Fachstelle Kinder- und Jugendbeteiligung

030 - 308693-42
Steckbrief Jugendbeteiligung

Modellkommune Malchow

Die Inselstadt Malchow liegt idyllisch im Süden der Mecklenburgischen Seenplatte. Bereits Ende 2016 traf die Inselstadt den Beschluss, ein Kinder- und Jugendparlament zu gründen. Ersten Vorgesprächen folgten Workshops zur Findung der Form und zur Initiierung einer Geschäftsordnung.

Mit der Teilnahme am Modellprojekt „Jugendbeteiligung vor Ort“ beabsichtigte die Inselstadt, eine langfristige demokratische Beteiligungsstruktur schaffen. Das Projekt sollte die Gründung des Kinder- und Jugendparlamentes fördern u. a. über die Stabilisierung der bestehenden Jugendgruppe, die Mitgliedergewinnung und die Weiterentwicklung und institutioneller Verstetigung des Kinder- und Jugendparlaments. Ebenso sollte die Vernetzung mit anderen Jugendparlamenten der Region gefördert werden. Zudem sollten Weiterbildungsangebote für alle Beteiligten stattfinden und als dauerhafte Strukturen fachlich und organisatorisch betreut werden.

Kurzinfo:

OrtMalchow
BundeslandMecklenburg-Vorpommern
Einwohnerzahl6.600
  
KontaktpersonMirko Henschler
EinrichtungBergstraße 1a
17213 Malchow
Telefon039932 82667
E-Mailinfo@mirkohenschler.de

Im Rahmen des Projektes

Das Kinder- und Jugendparlament der Inselstadt Malchow hat im Rahmen des Modellprojekts immer mehr Form angenommen, kam einige Schritte bei der Beteiligungsarbeit voran und findet bei den jungen Menschen regen Zuspruch – und leistet somit einen wichtigen kommunalpolitischen Beitrag.

  • Öffentlichkeitsarbeit
    Das Kinder- und Jugendparlament baute seine Öffentlichkeitsarbeit weiter aus. Es wurde ein neues Logo erstellt. Auch erreichten die Kinder und Jugendlichen in Absprachen mit der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern, dass sie das Landessignet „M-V tut gut“ nutzen dürfen. Das Facebook-Profil wird zur regelmäßigen Darstellung der Arbeit und Vorhaben genutzt und um neue Mitglieder zu gewinnen. Zudem wurde eine eigene Email-Adresse für das Kinder- und Jugendparlament eingerichtet.
  • KiJuPaRaBe Mecklenburg-Vorpommern
    Die Mitglieder des Kinder- und Jugendparlaments nahmen an dem Vernetzungstreffen der Kinder- und Jugend-Parlamente, -Räte und -Beiräte in Teterow teil. Sie tauschten sich mit anderen aktiven Kindern und Jugendlichen über Projekte, Erfahrungen und Hindernisse aus und besuchten Workshops, die sie fit für die Umsetzung ihrer Vorhaben machten.
  • Teilnahme an Sitzungen der Stadtvertretung
    Mit der Teilnahme an den Sitzungen des Ausschusses für Jugend, Kultur, Schule, Sport und Soziales der Stadtvertretung Malchow zeigte das Kinder- und Jugendparlament sein Interesse und seine Beteiligung an der Entwicklung von städtischen Projekten sowie städtischen Fragen.
  • Vielfältiges Engagement in der Kommune
    Weitere Projekte, in denen sich das Kinder- und Jugendparlament engagierte, waren die Entwicklung einer Schülerdisco, die farbliche Gestaltung eines „Beton-Bauwerkes“ auf dem Schulgelände der Fleesenseeschule und das Einbringen von Ideen zur Gestaltung einer Begegnungsstätte der „Initiative Spielen & Verweilen“. Aktuelle Anliegen sind die Schaffung einer hauptamtlichen Stelle für die außerschulische Betreuung von Kindern- und Jugendlichen sowie die Schaffung eines kontinuierlichen Jugendtreffpunktes.